Tja, was soll ich sagen … Ich denke, wirklich erfolgreich war ich nicht. Ich muss mir wohl eingestehen, dass das nicht so mein Ding ist. Es stresst mich einfach viel zu sehr, mir die ganzen Prospekte durchlesen zu müssen und nach Coupons Ausschau zu halten! 

Jetzt aber erstmal der Reihe nach. Vorgenommen habe ich mir eigentlich, dass ich 1. nur noch einmal die Woche in den Supermarkt gehe und dann meinen kompletten Wocheneinkauf erledige, 2. Gutscheine nutze und 3. nach Sonderangeboten in Prospekten Ausschau halte. 

Zu Punkt 1 kann ich sagen, dass es bis jetzt gut funktioniert, einmal die Woche einen kompletten Wocheneinkauf zu machen. Das spart auf jeden Fall Zeit und wahrscheinlich auch etwas Geld. Ich werde das in Zukunft beibehalten, mit einer kleinen Ausnahme: Obst und Gemüse für meinen grünen Saft will ich ab jetzt auf dem Wochenmarkt kaufen. Die Sachen dort sind einfach frischer und schmecken besser. Finde ich zumindest. 

Zu Punkt 2, Gutscheine: Zum einen finde ich einfach keine Gutscheine für Sachen, die mich interessieren und zum anderen muss man die Gutscheine entweder ausdrucken (ich habe keinen Drucker) oder das Produkt bezahlen, den Kassenbon einscannen, die Bankdaten eingeben und man bekommt dann das Geld zurückerstattet. Das ist einfach nichts für mich. 

Zu Punkt 3, Prospekte: Ich habe es eine Zeit lang versucht, aber zum einen verstopfte all die Werbung meinen Briefkasten, mein Altpapierbehälter war schneller voll und ich musste es öfter wegbringen, und zum anderen waren auch dort selten Sachen dabei, die mich wirklich interessierten. Ich hatte außerdem das Gefühl, dass man eher zum Kaufen irgendwelcher Sachen verleitet wird, von denen man gar nicht wusste, dass man sie braucht.

Zusammenfassung für Juni, Juli und August

Soviel habe ich jeweils für Lebensmittel im Supermarkt ausgegeben:

Juni: 217 €

Juli: 174€

August: 153 €

Wie läuft es bei euch mit dem Lebensmitteleinkauf?